Nadine Birner

Nadine hat Amerikanistik (M. A.) in Berlin, Großbritannien und den USA studiert. Sie arbeitet als Projekt- und Netzwerkkoordinatorin beim Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. Feministische Themen und Empowerment-Prozesse begleiten sie zeit ihres Studiums, privat sowie beruflich. Seit 2020 engagiert sich Nadine als Vorstand bei Frau und Beruf e. V. und sieht darin eine bereichernde und sinnstiftende Aufgabe.

Susanne Diehr

Seit 2018 ist Susanne Vorstand von Frau und Beruf e. V. Die Germanistin mit Magister-Abschluss an der Humboldt-Universität zu Berlin hat berufsbegleitend den Master of Business Administration an Hochschule für Wirtschaft und Technik erworben. Sie leitet das Referat Presse und Veranstaltungen der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft. Zuvor entwickelte sie die Kommunikation des Digitalen Deutschen Frauenarchivs.

Beratung & Verwaltung, ehemaliger Vorstand, Mitgründerin

Roswitha Lattek

Die ausgebildete Buchhalterin sorgt mit ihrer langjährigen Berufserfahrung für das korrekte Soll und Haben der Selbsthilfestelle. Sie ist Schnittstelle zwischen Verein und Zuwendungsgeber und federführend bei allen Antragsverfahren. Mit ihrer Expertise im Vereins- und Zuwendungsrecht steht sie ihren Nachfolgerinnen im Vorstand seit 2018 beratend zur Seite. 

Zunächst engagiert sie sich seit 1978 im neu entstandenen Frauencafé der Martha-Gemeinde. Mit anderen Mitstreiterinnen gründet sie hier am 1. Mai 1983 den Frauen-Selbsthilfe-Verein Glogauer Straße e.V.. Daraus entwickeln sich Anfang der 1990er zwei Vereine mit verschiedenen Schwerpunkten: Der Zuff e.V. und Frau und Beruf e.V., gegründet am 19. März 1993. Als Vorstand trägt Roswitha die Verantwortung für die erfolgreiche Vereinsentwicklung – bis 2018 (!). Sie steuert alle Projektbudgets, bis sie 2018 die Verwaltung der Beratungsstelle übergibt und den Wissenstransfer an ihre Nachfolgerin sicherstellt.

Ihr Organisationsgeschick zeigt sich auch privat: Die leidenschaftliche Vielreisende braucht kein Reisebüro. Sie organisiert ihre individuellen Touren akribisch und mit Liebe fürs Detail gerne selbst – von der Italienreise bis zum Trip durchs australische Outback.