Feedbacks von Teilnehmerinnen

 

„Was für eine tolle Veranstaltung. … Ihr habt nicht nur eine erfahrene Reihe zusammengestellt sondern auch einen richtigen Querschnitt geschaffen, der sowohl offizielle als auch Positionen am Rand das Wort gegeben hat. Man fühlte sich angesprochen, informiert und repräsentiert. Es gab Statistiken und subjektive Eindrücke. Es gab Berichte und persönliche Positionen. Der Rhythmus hat super funktioniert und die Reihenfolge auch. Bravo.“

Juana Awad

 

„Vielen Dank zunächst noch einmal, dass Sie diese Tagung organisiert haben. Ich … bin mir sicher, es hätten noch viel mehr Frauen daran teilnehmen wollen. Das spricht für ein regelmäßiges Format! Beeindruckt hat mich die Diversität, die diese Tagung widergespiegelt hat, vor allem innerhalb derjenigen, die jetzt überall in der Stadt schon tätig sind. Das hat mir die Sicherheit gegeben, dass wir schon jetzt eine Aufnahmegesellschaft sind, die den neu Hinzukommenden ein echtes Willkommen bieten kann. Die Best-Practice Beispiele waren hervorragend, auch diese haben mir Ideen und viel Mut vermittelt. Dass die Tagung so gut besucht war, hat die Gelegenheit zu umfangreicher Netzwerkarbeit geboten, dafür hätten wir alle etwas mehr Zeit gebraucht. Dies ging aus meiner Sicht (und den Gesprächen) vielen Besucherinnen so, es hätten am Vormittag vielleicht ein oder zwei Vorträge weniger sein können, dafür mehr Zeit zum Austausch auch an den sehr interessanten Marktständen. Das ist für mich z.B. absolut zu kurz gekommen.“

Carolina Böhm, Gleichstellungsbeauftragte Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf

 

„Ein großes Kompliment an Euch!!!! Ich fand die Tagung ganz toll und superinteressant. Ich bin sehr beeindruckt, was Ihr da alles auf die Beine gestellt habt: Tolle Rednerinnen, interessante Projekte und spannende Arbeitsgruppen. Danke dafür! (übrigens auch tolle Örtlichkeit, das Refugio). Leider gab es zwischen den Vorträgen wenig Zeit zum Austausch, aber der war ja auch später möglich bzw. auch jetzt noch :-)“

Karin Erb, KOBRA

Feedbacks von Referentinnen und Moderatorinnen

“Congratulation, you did such an amazing work, wow, so inspiring, keep up.”

Fatuma Musa Afrah

 

„Ich habe mitgenommen, dass sich meine „Vogelperspektive“ als Wissenschaftlerin, die eher mit Daten als im direkten Kontakt mit den Menschen arbeitet, über die wir forschen, gut mit den Erfahrungen der Praktikerinnen vor Ort ergänzt (und im Übrigen auch mit dem, was die anderen forschungsbasierten Beiträge von Frau Dr. Salikutluk und Frau Dr. Roig an Ergebnissen erbracht haben). Abgesehen davon war die Atmosphäre sehr angenehm.“

Dr. Susanne Worbs, Forschungszentrum des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge

 

Die „Welcome Women to Work“ Tagung hat es geschafft, wichtige Akteurinnen, Wissenschaftlerinnen, Politikerinnen und Unternehmerinnen zu vernetzen, von engagierten Good Practice-Projekten zu lernen, und kritische Impulse für die zukünftige gemeinsame Arbeit zu setzen. Dies ist eine wichtige Basis, um praktische Teilhabechancen in Berlin und Deutschland zu realisieren, die auf die Bedürfnisse geflüchteter Frauen abgestimmt sind.“

Juniorprofessorin Dr. Miriam Stock

 

„Es gibt schon viele Unterstützungsangebote für weibliche Geflüchtete – eine verzahnte Zusammenarbeit der Initiativen hilft nicht nur den Frauen, sondern allen Beteiligten.“

Ute Freimark, Leiterin Stab Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit

 

„Ihr habt so viele Frauen mobilisiert und dafür gesorgt, dass wir uns kennenlernen, Kooperationen entstehen können oder einfach neue Kontakte. Es gab tolle Inputs und Begegnungen.“

Rosaria Chririco, KOBRA

 

„Ich fand die Tagung richtig gut. Vielen Dank, dass Ihr das organisiert habt und damit eine Plattform für Vernetzung und Austausch geschaffen habt, wovon die geflüchteten Frauen sicherlich profitieren werden.“

Sybille Würz, FrauenComputerZentrumBerlin

 

„Tolles Video, Mariana Karkoutly, spannende Tagung und großer Dank, dass das Thema „Digitale Integration“ auf die Agenda gesetzt wurde. Am Bewusstsein der Bedeutung des Zugangs von geflüchteten Frauen zu digitalen Technologien innerhalb der Unterstützerinnen-Szene arbeiten wir noch 😉 u.a. mit unserem aktuellen Projekt „Digital Empowerment“ http://fczb.de/aktuelle-projekte/digital-empowerment/

Duscha Rosen, FrauenComputerZentrumBerlin

 

„Eure Veranstaltung war Klasse und ihr habt wirklich großartige Referentinnen eingeladen, herzlichen Dank auch dafür!“

Forough Hossein-Pour, KOBRA

 

„Die Tagung hat mir sehr viel Motivation gebracht. Ich war beeindruckt zu sehen, wie viele Frauen mit Kompetenz und Energie an dem Thema arbeiten. Ich hoffe sehr, dass daran angeknüpft wird.“

Lanna Idriss, Gründerin des sozialen Handelsunternehmens Gyalpashop UG, Mitgründerin des Netzwerkes „wirmachendas“, Direktorin BHF-Bank Aktiengesellschaft